Von München nach Venedig

ab 2160,- €

Teilnehmer
8 - 14
Reisetage
13

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Als „Traumpfad” wird sie bezeichnet, die Alpenüberschreitung von München nach Venedig. Wir folgen ihr und weichen nur dort ab, wo es noch mehr von der grandiosen Alpenlandschaft zu sehen gibt. Vorbei geht es an der Benediktenwand und wir überqueren das Karwendel sowie die Tuxer Alpen. Am Pfitscher Joch begrüßen uns die grünen Almen – Servus Südtirol! Später streifen wir durch die wohl spektakulärsten Berglandschaften Europas, die Dolomiten. Dann heißt es Abschied nehmen von den Bergen, um in Venedig auf unseren Traumpfad anzustoßen.

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im Doppelzimmer mit Etagendusche/WC, 1 Übernachtung im Matratzenlager/Mehrbettzimmer mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen
  • Kurtaxe
  • Transfers laut Programm
  • 12 x Frühstück, 11 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: an allen Trekkingtagen
Wir verbringen 11 Nächte in Pensionen, Gasthöfen und Hotels im Doppelzimmer mit eigenem Bad oder Dusche/WC, davon einmal mit Etagendusche/WC. Eine Übernachtung erfolgt in einer Berghütte im Matratzenlager. Die Übernachtungsorte (Ü) entnimmst du bitte dem Reiseverlauf.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Individuelle Anreise ...
    nach München bis 20 Uhr (1 Ü). Bei früher Anreise bleibt dir noch Zeit die bayerische Metropole München zu erkunden. Es gibt viele Restaurants und Snackbars, wo du zu Abend essen kannst (fakultativ). Das Treffen mit unserer Reiseleitung findet erst gegen 20 Uhr statt. Stiefelkategorie: 3 Zu deiner Information geben wir dir hier eine kurze Übersicht über den vorgesehenen Reiseverlauf. An dieser Stelle möchten wir noch einmal auf unseren Punkt „Tourencharakter“ in der Reiseinformation hinweisen.
  • 2. Tag: Das Voralpen-Panorama
    Transfer nach Benediktbeuern. Der Pfad schlängelt sich zunächst durch Wälder und Wiesen und geht dann in einen gut ausgebauten Steig über, der uns über das Gebirge der Benediktenwand bringt. Abstieg nach Jachenau und Fahrt nach Lenggries-Fall (1 Ü).
  • 3. Tag: Durch das Karwendel
    Transfer zur Gramaialm. Wir steigen zur Lamsenjochhütte auf. Sie liegt am Fuße der gewaltigen Ostwand der Lamsenspitze und bietet ein schönes Panorama von den Karwendel-Gipfeln bis ins Inntal. Nach einer Einkehr steigen wir nach Stans ab (1 Ü).
  • 4. Tag: Tuxer-Blick
    Transfer zur Innermelang-Alm. Wir schlagen den Weg über das Torjoch ein und steigen auf die Grüblspitze (2.395 m). Diese erwartet uns schon mit einer wunderschönen Rundsicht über die Tuxer Alpen bis zum Hintertuxer Gletscher. Abstieg nach Lanersbach und Transfer nach Finkenberg (1 Ü).
  • 5. Tag: Gletscherblick
    Vom Schlegeisspeichersee steigen wir zum Pfitscher Joch (2.246 m) auf, einem leichten Passübergang zwischen Österreich und Südtirol/Italien. Danach wandern wir auf dem aussichtsreichen Tiroler Höhenweg Richtung Landshuter Hütte. Abstieg nach St. Jakob in Südtirol und Transfer zum Hotel (1 Ü).
  • 6. Tag: Felszacken und Almen
    Transfer nach Lüsen. Durch herrliche Almen wandern wir zur Kreuzwiesenalm und weiter zu den Glittner Seen. An der Maurerberg-Hütte vorbei steigen wir zur Passstraße ab. Transfer zum Hotel (1 Ü).
  • 7. Tag: Die Geislerspitzen
    Von St. Magdalena im Villnösstal machen wir uns auf den Weg ins Grödnertal. Wir steigen zur Brogles-Hütte auf und genießen die Ausblicke auf die bizarren Felszinnen der Geislerspitzen. Mit einem schönen Dolomitenblick wandern wir über die Panascharte nach Wolkenstein (1 Ü) hinunter.
  • 8. Tag: Panorama vom Piz Boè
    Umgeben von Dutzenden von Bergspitzen schultern wir unsere Rucksäcke und steigen von Plan de Schiavanais in die schroffe Felsenwelt der Sellagruppe hinein. An der Boè-Hütte vorbei steigen wir zum Gipfel des Piz Boè (3.152 m), was für eine grandiose Aussicht! Mit dem Blick auf die Tofana-Gruppe und Marmolada steigen wir zum Pordoijoch und zum Hotel ab (2 Ü).
  • 9. Tag: Tag zur freien Verfügung!
    Einfach die Seele zwischen den Dolomiten-Gipfeln baumeln lassen! Oder doch lieber eine Wanderung?
  • 10. Tag: Civetta-Dolomiten
    Ein längerer Transfer bringt uns zum Rifugio Trieste in der Civetta-Gruppe. Wir wandern zur Caresiato-Hütte. Abstieg zum Passo Duran (1 Ü).
  • 11. Tag: Belluneser Dolomiten
    Transfer zum Ausgangspunkt der heutigen Etappe im Nationalpark Belluneser Dolomiten. Der Weg führt uns durch Wälder und Wiesen zur wunderschön gelegenen Erera-Alm. Abstieg zum Lago della Stua. Vor uns zeigen sich sanfte, bewaldete Hügel - wir haben die Alpen überschritten! Transfer nach Venedig/Mestre (2 Ü).
  • 12. Tag: Venedig
    ... das Ziel unserer Alpen-Überquerung: Wir schlendern durch die Gassen und über den wunderschönen Markusplatz.
  • 13. Tag: Individuelle Heimreise

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 7 bis 8 Stunden. Höhenunterschiede bis über 1.000 Meter, oft im steilen und schwierigen Gelände. Eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Wir verbringen 11 Nächte in Pensionen, Gasthöfen und Hotels im Doppelzimmer mit eigenem Bad oder Dusche/WC, davon einmal mit Etagendusche/WC. Eine Übernachtung erfolgt in einer Berghütte im Matratzenlager. Die Übernachtungsorte (Ü) entnimmst du bitte dem Reiseverlauf.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit