Von Salzburg nach Prag - Von der Mozartstadt zur Goldenen Stadt

ab 799,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
9

Veranstalter: ASI Reisen

Von der Mozartstadt Salzburg in die Goldene Stadt Prag - diese Radtour verbindet zwei der wohl schönsten Städte Europas. Doch auch zwischen diesen Städten warten zahlreiche Attraktionen von Ihnen entdeckt zu werden. Ihre Radtour führt zunächst durch das herrliche Salzkammergut mit seinem atemberaubenden Panorama. Kristallklare Seen laden immer wieder zu einem Sprung ins kühle Nass und sorgen für Erfrischung. Über die Oberösterreichische Landeshauptstadt Linz geht es weiter ins romantische Mühlviertel und schließlich radeln Sie durch Südböhmen in der Tschechischen Republik. Auf Ihrer Reise erleben Sie herrliche Ur- und Kulturlandschaften. Dabei wechseln saftige Wiesen und tiefgrüne Wälder mit kleinen, idyllisch gelegenen Städten und Dörfern. Sie passieren zahlreiche Burgen und Schlösser und durchqueren ursprüngliche Fluss- und Teichlandschaften. Die teilweise hügeligen Regionen werden Sie einige Anstrengungen kosten, aber die kontrastreichen und idyllischen Landschaften dafür auch entschädigen. Hübsche Kleinstädte, böhmische Dörfer wollen entdeckt werden und laden zum Verweilen ein. Eine Radtour die wie keine andere Natur und Kultur in gleich hohem Maße verbindet und Erholung garantiert.

  • Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • Täglich reichhaltiges Frühstück vom Buffet
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel (keine Begrenzung an Gepäckstücken; pro Gepäckstück max. 20 kg)
  • 7-Tage Service-Hotline
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen inkl. GPS-Daten (1 Packet pro Zimmer)
  • Zugticket von Gmunden nach Linz (inkl. Fahrradmitnahme)
  • Zugticket von Linz nach Aigen (inkl. Fahrradmitnahme)
  • Bei Fahrradmiete: Leihradversicherung inkludiert
  • 8x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • 8 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1

    Anreise in die kulturell reiche Mozartstadt. Nehmen Sie sich genug Zeit für einen Bummel durch die Altstadt und besuchen Sie das Mozart-Geburtshaus. Ihre Fahrräder stehen in der gebuchten Unterkunft zur Übernahme bereit.

  • Tag 2

    Nur schwer werden Sie sich von der bezaubernden Mozartstadt trennen können. Ihre erste Radtour führt ins sogenannte Salzburger Flachgau. Sie folgen der Trasse der historischen Ischlerbahn und passieren dabei schmucke Orte wie Eugendorf und Thalgau. Ein kurzer Abstecher führt Sie nach Mondsee, wo sich eine Mittagsrast anbietet. Im weiteren Verlauf folgen Sie dem Ufer des Mondsees und schon bald gerät der Wolfgangsee in Ihr Blickfeld. Auch in Ihrem heutigen Etappenziel St. Gilgen ist Mozart allgegenwärtig.

  • Tag 3

    Auf Ihrer heutigen Etappe folgen Sie zunächst dem Ufer des Wolfgangsees. Ein Sprung ins kühle Nass sorgt für Erfrischung. Vom Wolfgangsee leitet Sie die Ischler Ache zur Kaiserstadt Bad Ischl. Nehmen Sie sich etwas Zeit für den Besuch der Kaiservilla, oder genießen Sie einfach ein Stück Torte in einer der zahlreichen lokalen Konditoreien. Ab Bad Ischl folgen Sie dem Flusslauf der Traun und erreichen rasch Ebensee am Südufer des Traunsees. Dem Ufer des Traunsees folgend radeln Sie bis nach Gmunden. Alternativ können Sie dieses Stück auch auf einer Schifffahrt zurücklegen. Ab Gmunden verabschieden Sie sich vom Salzkammergut. Eine kurze Bahnfahrt bringt Sie in die Oberösterreichische Landeshauptstadt Linz.

  • Tag 4

    Mit dem Zug geht es von Linz ins romantische Mühlviertel. Auf der heutigen Etappe erwarten Sie einige Anstiege, doch die paradiesische Schönheit der Landschaft wird dafür entschädigen. Relativ rasch werden Sie die Grenze zur Tschechischen Republik passieren. Der Lipno-Stausee lädt nochmals zu einem erfrischenden Badestopp ein. Schließlich folgen Sie dem Flusslauf der Moldau, welche Ihnen den Weg nach Krumau weist.

  • Tag 5

    Die heutige Etappe ist bewusst etwas kürzer gehalten - schließlich beinhaltet Sie zwei der attraktivsten Städte Tschechiens. Das mittelalterliche Krumau, 1992 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, ist sicher einer der Höhepunkte Ihrer Radtour. Bummeln Sie noch ein wenig durch die verwinkelten Gassen und lassen Sie sich vom einzigartigen Flair verzaubern. Auf der Radtour passieren Sie zahlreiche kleine, schmucke Bauerndörfer. Die Abgeschiedenheit der Natur verspricht Erholung. Im südböhmischen Budweis können Sie Ihren Bierdurst nach einem Stadtrundgang stillen.

  • Tag 6

    Budweis ist nicht nur wegen des weltbekannten „Budweiser Bieres" ein Erlebnis. Die königliche Stadt, die im 13. Jahrhundert gegründet wurde, ist heute mit 100.000 Einwohnern das Zentrum Südböhmens. Noch immer fasziniert der weitläufige Marktplatz mit dem Samsonbrunnen. Hübsche Laubenhäuser aus der Zeit der Gotik und der Renaissance verleihen einen würdigen Rahmen. Nehmen Sie sich noch etwas Zeit für eine Erkundung dieser bezaubernden Stadt. Entlang der Moldau verlassen Sie Budweis. Auf Ihrem Weg liegt Schloss Hluboká, welches auf einem Hügel hoch über der Moldau thront. Als Leitbild für den Umbau im neugotischen Stil diente Schloss Windsor mit vielen Türmchen, Zinnen und verspielten Details. Auf dem letzten Teil nach Písek genießen Sie die faszinierende Fluss-, Ur- und Kulturlandschaft entlang der „goldführenden" Otava.

  • Tag 7

    Ihre heutige Radetappe führt durch die urtümliche Moldaulandschaft. Schon bald passieren Sie die Burg Zvíkov. Die herrliche Landzunge am Zusammenfluss von Moldau und Otava lud durch ihre Lage bereits in vorhistorischer Zeit zur Besiedlung ein. Die Burg gehörte im Mittelalter zu den bedeutendsten und am Schwersten einnehmbaren Burgen in Böhmen. Nur wenige Kilometer weiter lockt bereits die nächste Sehenswürdigkeit in Orlík. Hier liegt auf einem steilen Felsen, hoch über der Moldau, die prächtige gotische Burg Orlík. Das von den Schwarzenbergern ausgestattete Schloss ist ein Paradebeispiel für den Lebensstil des Adels im 19. Jahrhundert. Der weitere Weg führt durch den tiefgrünen böhmischen Wald. Bei Milešov erblicken Sie den Stausee der Moldau und über kleine böhmische Dörfer ist Ihr heutiges Etappenziel rasch erreicht.

  • Tag 8

    Es erwartet Sie eine leicht hügelige und abwechslungsreiche Tagesetappe, die Sie an zahlreichen kleinen, idyllisch gelegenen böhmischen Dörfern vorbeiführt. Kleine Häuschen mit holzverkleideten Giebeln, an denen die Dahlien mit den Kräutern am Straßenrand um die Wette blühen, ziehen unweigerlich die Blicke auf sich. Unterwegs laden gemütliche Lokale zu einem erfrischenden böhmischen Bier ein. Höhepunkt des Tages ist natürlich die Ankunft in der „Goldenen Stadt“. Prag, die Hauptstadt der Tschechischen Republik, steht für vieles: Musik und Mittelalter, Kafka und Kisch, Bier und Knödel mit Schweinebraten. Seit 1992 gehört die historische Innenstadt von Prag zum UNESCO Weltkulturerbe. Der gut erhaltene Stadtkern, die historischen Gebäude, die verwinkelten Gassen der Altstadt, die weite Sicht, die sich von der Karlsbrücke aus öffnet und die über alles wachende Prager Burg. Planen Sie genügend Zeit um die Stadt in Ruhe zu entdecken.

  • Tag 9

    Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour. 

Zusatzinformationen