Wandern in den Pyrenäen von Andorra

ab 855,- €

Teilnehmer
6 - 16
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Tief in den Pyrenäen versteckt, bieten die wenig bekannten Berge von Andorra hervorragende Wandermöglichkeiten. Von unserem Standort in Encamp erkunden wir die Region mit geschützten Tälern, Wiesen und Gletscherlandschaften unterhalb von Gipfeln, die fast 3.000m Höhe erreichen.

  • 7 Nächte im Doppelzimmer im Hotel Soldeu Maistre
  • 7 x Frühstück und 1 x Abendessen
  • Reiseleiter (englisch)
  • Alle beschriebenen Transfers von Tag 2-7 und jeweils 1 Flughafentransfer an den Tagen 1+8
  • 5 geführte Wanderungen
  • 7x Frühstück, 1x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Am Nachmittag um 15:00h Gruppentransfer vom Flughafen Barcelona (Terminal 1) zum Hotel in Soldeu (für früh anreisende Gäste gibt es Gepäckaufbewahrung am Flughafen). Um 19:00h Treffen mit dem Reiseleiter und Einführung zur Reise.
  • Tag 2

    Heute erkunden wir die unberührte Wildnis von Andorras einzigem UNESCO-Weltkulturerbe, dem schönen und abgelegenen Tal von Madriu-Perafita-Claror. Auf einer Fläche von fast 50 Quadratkilometern ist diese unberührte Umgebung das spirituelle und kulturelle Herz des Landes und ein Paradies für Wildtiere wie Murmeltier, Bartgeier und Schneehuhn. Wir fahren zum kleinen Weiler Saint Miquel d'Engolasers und wandern dann zur Berghütte in Fontverd, wo wir ein Picknick genießen, bevor wir auf einem anderen Weg ins Tal zurückkehren und später mit dem Bus zurück nach Soldeu fahren.

  • Tag 3

    Nach einer kurzen Taxifahrt in das Nachbardorf Ransol beginnen wir heute Morgen unseren Spaziergang in das Vall de Riu, ein weiteres landschaftliches Juwel von Andorra. Umgeben von einem Ring aus Gletschergebirgen bietet uns das Tal eine wunderschöne Kulisse für die  heutige Wanderung zum kleinen Bergdorf Canillo. Hier ist sind u.a. Andorras höchster Kirchturm und eine der schönsten romanischen Kapellen zu finden. Später geht es mit dem Lininenbus nach Soldeu zurück.

  • Tag 4

    Wir fahren bis nach Grau Roig und beginnen unsere Wanderung hier. Bald erreichen wir ein Hochtal mit fast 20 Seen, Überbleibsel einer einst intensiven Gletschertätigkeit. Dies ist einer der landschaftlich schönsten Orte in den andorranischen Pyrenäen, die man am besten vom Gipfel des Pesson (2.864m) genießen kann. Später laufen wir auf einem anderen Weg zurück nach Grau Roig.

  • Tag 5
    Z.B. zur Erkundung der Hauptstadt Andorra la Vella oder opionales Wildwasser-Rafting und Allrad-Exkursionen nach Spanien Heute besteht die Möglichkeit eines ganztägigen Rafting-Ausfluges. Mit Allradfahrzeugen fahren wir über die spanische Grenze, durch den mittelalterlichen Weiler Tor und weiter in das Dorf Llavorsi. Von hier aus haben wir dann die Möglichkeit, den Noguera-Fluss entlang 14 Kilometer berauschender Wildwasser-Stromschnellen hinunter zu raften, bevor wir über die Grenze zurück nach Soldeu fahren. Alternativ können Sie einfach im Dorf entspannen oder einen Ausflug in die Hauptstadt unternehmen und diesen mit einem Stop in den dortigen Wellnesseinrichtungen verbinden
  • Tag 6

    Heute Morgen fahren wir ein kurzes Stück zum Naturschutzgebiet Sorteny inmitten der fruchtbaren Täler im Nordosten von Andorra. Das Tal ist bekannt für seine Fülle an Pflanzenarten und ein botanischer Zufluchtsort für über 700 Pflanzenarten, von denen einige in der Pyrenäenregion einzigartig sind. Der Weg, den wir heute nehmen, führt uns zum Estanyó-See (2.350 m) und führt durch eine alpine Landschaft, in der Wildschweine, Marder, Gemsen und Schneehuhn leben. Wenn wir später nach Soldeu zurückfahren, haben wir möglicherweise auch Zeit, im hübschen Bergdorf Ordino einen Kaffeestop einzulegen. 

  • Tag 7

    Die heutige Wanderung führt uns in die wunderschönen Gletscherlandschaften des Incles-Tals, in denen Waldkiefer, die Pyrenäen-Gämse und einer der größten Alpenseen in Andorra beheimatet sind. Wir beginnen den Tag mit einigen entspannten km durch das Incles-Tal und folgen dem Flusslauf, bis wir später zu den Siscaro-Seen hochsteigen. Diese befinden sich in einem Gletscherkreis auf rund 2.350 Metern und bieten ein wunderschönes Panorma, um hier ein Mittagspicknick zu genießen. Von hier geht es später weiter über den Incles Pass und wieder zurück zum Hotel. 

  • Tag 8
    Morgens Gruppentransfer zum Flughafen Barcelona (Terminal 1), wo die Reise gegen 11:30h endet

Zusatzinformationen