Wanderungen und Entdeckung des Cap Corse

ab 940,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

An der Spitze des Caps markiert der Zollweg die Grenze zwischen Land und Meer. Die genuesischen Türme und das türkisfarbene Wasser kennzeichnen diesen Weg, der in der Vergangenheit die Verbindung der Dörfer miteinander ermöglichte. Der Duft der Macchia und der Wildblumen verleiht dieser Landschaft eine besondere farbenfrohe Note. Eine Reise, um die Zeit anzuhalten, eine Pause zu machen und neue Energie inmitten der Natur in einem wilden und geschützten Gebiet Korsikas zu tanken.

  • Unterkunft in 2-Sterne-/ 3-Sterne-Hotels und Bed and Breakfast
  • 4x Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Transfer von Bastia nach Macinaggio am Tag 1
  • Transfer am Ende der Wanderung nach St. Florent am Tag 6
  • Transfer von Saint Florent nach Bastia am Tag 7
  • Digitale Routenbeschreibungen und Karten auf unserer App (ein Smartphone ist erforderlich)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)
  • 6x Frühstück, 1x Lunch Box, 1x Abendessen

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1

    Begrüßung in Bastia und Transfer nach Macinaggio über die schönen Straßen von Cap Corse.
    Der Aufenthalt in Macinaggio beginnt an der nordöstlichen Spitze von Cap Corse. Es ist ein schöner Ort mit vielen kleinen Restaurants und einer sehr guten Eisdiele in der Nähe des Hafens. Hier finden Sie auch einen langen weißen Sandstand, wie Sie ihn vor Beginn Ihres Aufenthalts noch nie gesehen haben

  • Tag 2

    Eine Aufwärmrunde auf dem Zollweg um die Spitze des Caps. Kleine geheime Buchten, türkisfarbenes Wasser in einer von Wildblumen umgebenen berauschenden Atmosphäre. Es gibt unzählige Möglichkeiten zum Schwimmen und ein Besuch des schönen genuesischen Turms Santa Maria ist ein Muss. Am Abend machen Sie Halt in einem winzigen Hafen gegenüber der Insel Giraglia, so seltene Vogelarten wie z.B. Die Korallenmöwe brüten. Auf der kleinen Insel kann man auch einen Leuchtturm und die Ruines eines von Napoleon I. gewünschten Militärbgebäudes besichtigen.

  • Tag 3

    Türkisfarbenes Wasser und genuesische Türme begleiten Sie bis nach Centuri, einem der schönsten Häfen der Region. Die Route führt Sie über felsige Abschnitte am Meer mit überraschenden Formen durch die Macchia und dann in ein Gebiet mit mehr Kalkstein.  Ihr abendlicher Halt, Centuri, ist auch für seine Hummer bekannt und berühmt!  Es ist tatsächlich der wichtigste Hummerfanghafen Frankreichs.  Probieren Sie ruhig einen frisch gefangenen Fisch mit Blick auf den charmanten kleinen Hafen. 

  • Tag 5

    Der Tour de Sénèque bietet ein einzigartiges Panorama auf beiden Seiten der Insel, so dass Sie sich einen Abstecher nicht entgehen lassen sollten.  Picknickrucksack auf den Rücken und die Bergkämme des Vortages weichen einer dichten Macchia, die je nach Höhenlage variiert.  Der Menhir von Pinzu a Vergine markiert das Ende des Aufstiegs durch die Macchia, eine Ankunft auf den Bergrücken, bevor es zu den verlassenen Schafställen von Petricaghjola hinuntergeht.  Es geht das hinunter zur Küste, wo im Dorf Canari Halt gemacht wird, das vom Platz des Glockenturms aus einen herrlichen Ausblick bietet.  Genießen Sie ein hervorragendes Essen in einem einfachen und renommierten Restaurant am Cap Corse.     

  • Tag 6

    Diese letzte Etappe führt abseits des Kammweges über alte Saumpfade. Sie passieren das Dorf Ogliastro, bevor Sie unter dem Schutz der Bäume zum Dorf Nonza hinuntergehen, einem mittelalterlichen Dorf, das wie ein Adlernest über einer hundert Meter hohen Klippe thront und das Meer und den Asbeststrand überblickt... Genießen Sie die herrliche Bar am Fuße des einzigen Paolinenturms Korsikas, bevor Sie in den Badeort Saint-Florent gebracht werden, womit die Wanderung endet. 

  • Tag 7

    Ihr Aufenthalt endet nach dem Frühstück, es sei denn, Sie wollen auf dem Zollweg von einem der schönsten Strände Korsikas, Saleccia, wandern.
    Transfer nach Bastia - Ende des Aufenthalts

Zusatzinformationen