West Kanada Klassik - von den Rockies bis zur Pazifikküste

ab 3775,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Der Westen Kanadas ist ein einmaliges Sommer-Abenteuer. Erkunden Sie die Highlights Westkanadas von den Rockies bis zur Pazifikküste. Entdecken Sie auf dieser 14-tägigen Abenteuerreise den Banff-, Jasper-, und Yoho- National Park, die zusammen mit zahlreichen anderen National- und Provincial Parks eines der größten, geschützten Gebirgsparks-Systeme der Welt bilden. Zudem besuchen Sie auch den Mt. Robson (höchster Berg der Kanadischen Rockies), den Idyllischen Wells Grey Provincial Park und die atemberaubenden Helmecken Falls im Inland der Provinz Britisch Columbia. Weiter Richtung Westen erkunden Sie dann das mächtige Fraser Tal und das weltberühmte Whistler auf eurem Weg bis zur Pazifikküste. Am Ende haben Sie noch Zeit, die quirlige Stadt Vancouver zu genießen.

  • 13x Unterbringung in privaten Gästezimmern in landestypischen Unterkünften
  • Automatik-Mietwagen in der Midsize-Kategorie (Kia Forte, Hyundai Elantra Toyota Corolla or gleichwertig), ab/ bis Flughafen mit unbegrenzten Kilometern und einem Fahrer, inkl. gesetzlich vorgeschriebener Haftpflichtversicherung
  • Kartenmaterial und detaillierte Routenbeschreibung
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 11
  • 12
  • 14
  • Tag 1

    Die Stadt Calgary ist der beste Anfangsort, um die Kanadischen Rockies zu erkunden. Die Skyline Calgarys spiegelt die pulsierende Energie dieser modernen Stadt wider. Calgary ist aber auch für seine Cowboy-Kultur und den Western-Charme bekannt, der jährlich durch den Calgary Stampede gefeiert wird. Die Calgary Stampede wird als größte Outdoor Show der Welt bezeichnet und gilt als einer der größten professionellen Rodeos Nordamerikas. Hier kann man während zwei Wochen im Juli die Cowboy-Kultur des Alten Westens selbst hautnah erleben. 

  • Tag 2 - 3

    Besuch des weltberühmten Bergdorfs von Banff im Banff National Park. Banff liegt innerhalb des Rocky Mountain National Park Systems, einem der größten Nationalpark-Systeme der Welt. Banff selber wurde durch seine heißen Quellen und als Kurort weltberühmt. Auf einem Stadtbummel durch Banff können Sie die Panoramaausblicke auf die umliegende Bergwelt genießen. Auch die Vielfalt an Aktivitäten ist hier groß.

  • Tag 4

    Lake Louise und der Moraine Lake sind zwei der ikonischsten Landschaften der Kanadischen Rockies. Ein kurzer Spaziergang am Ufer des Lake Louise oder eine kurze Wanderung bis zum Agnus Teehaus und Plain of Six Glaciers bietet Ihnen faszinierende Ausblicke auf die umliegenden Berge und Gletscher. Auch der Moraine Lake ist ein Muss: Hier gibt es die Möglichkeit, die unglaubliche Farbe des Sees vom Kanu aus zu bestaunen.

  • Tag 5

    Heut stehen zahlreiche Panorama-Ausblicke auf dem Programm. Obwohl um einiges kleinerer als der Banff National Park, bietet der Yoho National Park doch eine unglaubliche Berg- und Gletscherlandschaft. Höhepunkte sind auch der Takakkaw Wasserfall und der Emerald Lake. Wer aktiv unterwegs ist, kann das Little Yoho Tal durchwandern.

  • Tag 6

    Jasper und Banff gehören zu den größten Nationalparks Kanadas und den größten geschützten Gebirgsregionen der Welt. Der so genannte „Icefield Parkway“ erlaubt es Reisenden, diese grandiose Landschaft zu erkunden und auf sich einwirken zu lassen. Zahllose türkisblaue Seen, atemberaubenden Gletscher und beeindruckende Bergkulissen warten auf Sie. Der Icefield Parkway gilt als Traumstraße der Kanadischen Rockies.

  • Tag 7

    Weiter geht es bis nach Jasper. Die Landschaft rund um das Bergparadies von Jasper ist gewaltig. Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten sind hier vielfältig: Sie können den Tag in Jasper beim bummeln verbringen, einen Ausflug zu den Athabasca Falls unternehmen, den Maligne Canyon erwandern, mit dem Boot bis zum Spirit Island fahren, auf die Bald Hills wandern oder ein Ausflug zum Lake Annette unternehmen.

  • Tag 8

    Von Jasper aus geht es weiter bis zum Fuß des Mt. Robson, dem höchsten Berg der kanadischen Rockies (3995m). Hier gibt es die Möglichkeit, einen Tag beim River Rafting auf dem Fraser Fluss zu verbringen. Alternativ wartet ein Wander-Highlight auf Sie: der Berg Lake Trail. Auf dieser Strecke geht es vorbei am Kinney Lake, dem Tal der 1000 Wasserfälle und den Emperor Falls. Der Berg Lake Trail, ist ein muss für Wanderenthusiasten.

  • Tag 9 - 10

    Von Mt. Robson reisen wir weiter bis zum Wells Grey Provincial Park. Der Wells Grey ist ein Mittelgebirge mit sanften Bergen und kristallklaren Seen. Das Highlight des Wells Grey ist der Helmecken-Wasserfall (141m), der auf beeindruckende Weise vom Murtle River Plateau in das Clearwater Tal tief hinab stürzt. Im Wells Grey gibt es auch die Möglichkeit, eine Halbtages-Wanderung auf den Trophy Mountain zu unternehmen. Hier blühen zahlreiche wilde und bunte Alpen-Blumen.

  • Tag 11

    Das Halbwüstenklima des zentrale Fraser Tals und die Umgebung rundum Lillooet ist ein starker Kontrast der feuchten Zedernwäldern an der Pazifikküste von Britisch Columbia, die nur ca. 100km weiter westlich liegt. In Lillooet findet man heiße, trockene Sommer, mildes Herbstwetter, und endlose Outdoor- Aktivitäten: hier kann man gut Angeln, Wandern, Radfahren und Bootfahrten.

  • Tag 12 - 13

    Von Lillooet geht es durch die Küstenberge und Pemberton weiter bis nach Whistler. Als Winter-Skiort und auch durch die 2010 Winter Olympiade bekannt, bietet Whistler auch im Sommer endlose Möglichkeiten. Von Wasser bis zum Bergsport, in Whistler wird alles geboten.

  • Tag 14

    Nach etwa einer Stunde Fahrt erreichen Sie das weltbekannte Vancouver, Endziel dieser fantastischen Reise. Vancouver liegt optimal am Fuß der Küstenberge und dem Pazifik und ist für seine Vielfalt an Outdoor-Aktivitäten bekannt. Vancouver selbst ist aber auch eine dynamische Stadt mit zahlreiche Kulturangeboten und Highlights.

Zusatzinformationen