Zwischen Ahrsteig und Rheinsteig - das Ahrtal gemütlich erwandern

ab 1055,- €

Teilnehmer
4 - 15
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Wir lassen uns von der wunderschönen und einmaligen Landschaft des Ahrtals begeistern und erfreuen uns an einer Landschaft, die sowohl Wiesen und Wälder, als auch Steilhänge, Weinberge und Flussauen zu bieten hat. Inmitten dieser malerischen Kulisse erleben wir eines der kleinsten Seitentäler des Rheins. Wir genießen die vielfach ausgezeichneten Ahrweine und werden beim Besuch eines Weinguts zum Rotweinkenner. Wir entdecken den Ahrsteig, einen der schönsten Wanderwege Deutschlands und genießen die heimische Küche in einer Straußwirtschaft.

  • 6 Nächte im Dorint Parkhotel**** Bad Neuenahr, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers lt. Reiseverlauf, überwiegend öffentliche Verkehrsmittel
  • Seilbahnfahrt in Koblenz
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Um 18:00 treffen wir uns mit unserem ASI Bergwanderführer in unserem Hotel. Informationen über den Ablauf der Woche, anschließend gemeinsames Abendessen.
  • Tag 2
    Wir starten unsere Woche gleich mit einem der schönsten Abschnitte des mittleren Ahrtals. Felsen, Burgen, Wasser und Wein, dazu atemberaubende Ausblicke bis weit über die Ahrhöhen stehen heute auf unserem Programm. Zum überwiegenden Teil wandern wir auf naturbelassenen Pfaden. Wir machen unterwegs einen Abstecher zur Saffenburg und werden mit einem 360 Grad Panoramablick belohnt. Entlang der Ahr führt uns unser Weg zum heutigen Ziel nach Dernau.
  • Tag 3
    Unsere Etappe auf dem Rotweinwanderweg beginnen wir in Altenahr mit dem Aufstieg zur Burgruine Are. Nach einem steileren Aufstieg werden wir von einer herrlichen Aussicht in die Schieferschlucht der Weinbergslage "Altenahrer Eck" empfangen. Weiter folgen wir dem Wanderzeichen rote Traube nun bis nach Rech. Mal wandern wir durch die offenen Weinberge, mal folgen wir dem Weg durch schattigen Wald. Wir werden feststellen, dass es kaum etwas schöneres gibt, als seine Zeit in Ruhe und in schönster Natur zu verbringen. Im Anschluss an unsere Wanderung werden wir noch ein Weingut besichtigen und die angesagten Weinsorten des Ahrtals verkosten.
  • Tag 4
    Wir können uns inzwischen ruhigen Gewissens zu den Rotweinkennern zählen und kommen daher auf dieser Etappe des Ahrsteigs voll auf unsere Kosten. Vom romantischen Weindörfchen Walporzheim wandern wir über verschlungene Pfade durch schattige Auenwälder und über kleine Holzbrücken. Wir passieren das Kloster Calvarienberg und gelangen durch die Weinberge zur Lourdeskapelle. Vorbei an der Rotweinmetropole Ahrweiler erreichen wir schließlich unseren "Wohnort" Bad Neuenahr.
  • Tag 5
    Wir wechseln heute den Fluss und lassen uns nach Vallendar am Rhein bringen. Am Rathausplatz begeben wir uns auf den Rheinsteig und wandern im Hang zwischen Gärten und Theologischer Fakultät zum Eingang des Klosters Schönstatt. Bald überqueren wir den Wambach und erreichen im stetigen Auf und Ab die Festungsanlage Ehrenbreitstein. Von hier haben wir einen beeindruckenden Blick ins Tal und auf Koblenz. Nach einer kurzen Besichtigung der Festungsanlage schweben wir mit der Seilbahn über den Rhein bis ans Deutsche Eck. In Koblenz haben wir etwas Zeit die Stadt kennenzulernen, ehe wir uns wieder auf den Heimweg machen.
  • Tag 6
    Auf unserer Schlussetappe des Ahrsteigs ist Genusswandern angesagt. Noch einmal zeigt sich uns der Steig von seiner schönsten Seite. Die sanften Ausläufer des Ahrgebirges und die schönen Ausblicke in die Rheinebene werden uns begeistern. Am Ziel erwartet uns die einladende Barbarossastadt Sinzig. Über einen markierten Weg erreichen wir schließlich das Naturschutzgebiet der Ahrmündung. Im Anschluss an unsere heutige Tour haben wir die Möglichkeit die Wanderwoche in einer der Straußwirtschaften Revue passieren zu lassen, bevor wir mit der Ahrtalbahn zurück nach Bad Neuenahr fahren.
  • Tag 7
    Nach dem gemeinsamen Frühstück verabschieden wir uns und machen uns auf unseren individuellen Heimweg.

Zusatzinformationen