Der Weg ist das Ziel. Erwandern Sie Ihre Route und genießen Sie die Natur.

Wandern auf Madeira

Madeira-Reisen suchen

Wandern auf Madeira - Portugals Blumeninsel zu Fuß entdecken

Wo der ewige Frühling mit intensiven Farben und zarten Düften lockt, tauchen Sie auf Madeira in eine magische Atmosphäre ein. Zum Wandern ist das Naturparadies im Atlantik wie geschaffen! Auf abwechslungsreichen Wanderrouten erleben Sie die Inselschönheit hautnah. Freuen Sie sich auf atemberaubende Küstenwege und anspruchsvolle Bergtouren, romantische Wasserkanäle und unberührte Lorbeerwälder!

Levada Wanderungen sind weltweit einzigartig

Vier Flugstunden von Deutschland entfernt, zählen die Bewässerungskanäle der Insel zu den beliebtesten Wanderzielen auf Madeira. Seit Jahrhunderten führen sie das Wasser auf mehr als 2.000 Kilometern Länge aus dem regenreichen Norden in den sonnenverwöhnten Süden. Entlang der Levadas wandern Sie auf eindrucksvollen Strecken. Ihre geringe Steigung eignet sich für Ungeübte und Einsteiger. Enge Wege und schmale Grate können eine Herausforderung für Menschen mit Höhenangst sein. Zu den schönsten Routen gehört der Levada do Rei. Auf dem Wanderpfad im Norden von Madeira fasziniert eine unglaubliche Artenvielfalt. Der Levada der 25 Quellen begeistert beim Wandern mit grandioser Aussicht, märchenhaftem Lorbeerwald und imposantem Wasserfall.

Auf spektakulären Küstenwegen unterwegs sein

Vor der Nordwestküste Afrikas ist Madeira auf 800 Quadratkilometern Fläche für Wanderer so erlebnisreich wie keine andere Insel. Mehr Kondition benötigen Sie auf steilen Küstenpfaden. Von Boaventura nach Sao Jorge begleitet Sie beim Wandern in schwindelerregender Höhe ein spektakulärer Meerblick. Der alte Steinweg an der schroffen Nordküste verbindet beide Orte. Von Santana nach Sao Jorge gilt der Pfad als einer der letzten traditionellen Wege auf Madeira. Fernab von Touristenströmen begeben Sie sich oberhalb der Brandung auf eine abenteuerliche Holzkonstruktion. Nervenkitzel inklusive! Die Panoramasicht genießen Sie am Aussichtspunkt Cabo Aéreo.

Wandern in einer beeindruckenden Bergwelt

Über die alpine Königstour sind die drei höchsten Gipfel der Insel miteinander verbunden. Die Route startet am Pico Arieiro. Auf dem Weg zum Pico Ruivo müssen Sie 980 Meter Höhenunterschied überwinden. In 1.862 Metern Höhe prägt wilder Charme den höchsten Berg von Madeira. Der Weg dorthin ist schmal und steinig. Sein besonderer Reiz liegt im Wandern über den Wolken. Um die ausgebaute und gesicherte Route bewältigen zu können, sollten Sie ein erfahrener und ausdauernder Tourengeher sein. Ihren Aufstieg begleitet ein fantastischer Weitblick zur Nachbarinsel Porto Santo.

Den östlichsten Zipfel von Madeira erkunden

Einer Mondlandschaft gleicht der karge Landstrich Ponta de Sao Lourenco. Von Vulkankräften geformt, treffen Sie beim Wandern immer wieder auf erkaltete Lavaströme. Es gibt nur einen sieben Kilometer langen Weg, der durch Gestein in verschiedenen Rottönen besticht. Auf halber Strecke taucht das kleine Museum Casa do Sardinha auf. Die Tische unter Palmen sind die einzigen schattigen Plätze auf der Halbinsel. Denken Sie an Sonnenschutz und Verpflegung! Trotz ganzjährig mildem Klima kann das Wetter auf Madeira schnell umschlagen. Daher sind Regenjacke und Wanderschuhe für den Aktivurlaub unerlässlich. Im Winter kann es beim Wandern im dünn besiedelten Norden deutlich kühler sein.

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit